Immer up to date

Komplexe Automatisierung in der Medizintechnik

Bericht in der K-Zeitschrift: Komplexe Automatisierung mit verschiedenen Fügemethoden

Eine prozesssichere, also stillstandfreie, Montage mit einer direkten Verkettung des vorgelagerten Spritzgießens – dieses hohe Ziel hatte Kunststoffteilehersteller Gindele vor Augen, um den Großauftrag des Schweizer Unternehmens Medela für einen medizinischen Sekretbeutel zu erfüllen. Mit den Partnern robomotion und Herrmann Ultraschall wurde die große Anlage mit vier 6-Arm-Robotern und über 50 Montageschritten als Grauraumproduktion umgesetzt.

Dateien:
18_03_K-Zeitung_Komplexe-Automatisierung_Medizintechnik_DEU.pdf764 K